Am Nordausläufer der Thüringer Rhön, südöstlich von Bad Salzungen, im Werratal liegt ein kleines verträumtes Dorf. Unser Wildprechtroda. Es ist ein kleines idyllisches und gemütliches Örtchen. Das genaue Alter des Ortes konnte noch nicht eindeutig und auf den Punkt genau bestimmt werden. Hierzu fehlen leider eindeutige Belege. Die erste schriftliche Erwähnung findet sich im Jahre 1239 durch das Rittergeschlecht der Willebrechterode. Dieses Rittergeschlecht gab aber nicht dem Ort seinen Namen, sondern nannte sich nach ihm. Seinen Namen trägt der Ort somit schon länger und soll sich ableiten von einer Zusammensetzung von dem Namen eines Grundherren und dem Wort Rodung. In der Ortsmitte findet man das Schloß, seit 1432 derer von Butler. Unweit des Dorfes liegt ein tiefer See, umringt von vielen alten Bäumen. Der Buchensee, um ihn ranken sich zwei der 3 Sagen, die es von unserem Dörfchen gibt.

Wir sind alle Geschichte

Das Dorf in Zahlen:     Koordinaten:       50° 48′ 8″ N, 10° 14′ 46″ E Lage:   265 m über den Meeresspiegel                Gewässer: Pfitzbach, Haferteich, Buchensee Einwohnerzahl: ca. 520 in 164 Häusern Vereine:     WCV Karnevalsverein e. V. Kirmesverein Wildprechtroda e. V. Verein für Ortsgeschichte Wildprechtroda e. V. Dorferneuerungsprogramm seit 2012
Home Veranstaltungen Vereine Fotogalerie Impressum Home